Luxusjacht  "Prime Time"

Das Original war die erste Yacht dieser Größenordnung die in den USA gebaut wurde. Preis des Schiffes: 7 Mio. US$. Die beiden Jetantriebe können getrennt angesteuert werden und somit ist die Yacht extrem wendig. Seitwärts fahren und auf der Stelle drehen sind problemlos möglich. Da bei Jets die Rückwärtsfahrt durch Umlenkung des Wasserstrahl mit Hilfe von Klappen eingeleitet wird, brauchen die Wellen die Drehrichtung nicht zu ändern. Würde man bei der "Prime" in voller Fahrt diese Klappen betätigen, käme die Yacht innerhalb von 1 1/2 Bootslängen zum Stehen. Ein Manöver das wirklich den Namen "Notbremsung" verdient.
Zu den Annehmlichkeiten an Bord gehören neben dem Whirlpool auch eine drehbare Sonnenliege die sich automatisch nach dem Sonnenstand ausrichtet. Die Reling ist beleuchtet und mit dem Bordkränen lassen sich Beiboot und Bordfahrzeuge aussetzten. 

Technische Daten:       

Original   

   

 Modell Maßstab 1:33

 

Länge:   

   

  41 m  

   120 cm

Geschwindigkeit 

   

31 Knoten

   

   

Antrieb:   

   

2 x MTU Diesel mit je
2600 PS auf 2 KeMeWa Jets
wirkend.
   

   

   2 x Elektromotor auf 2 Schrauben

Bei dem Modell der "Prime Time" handelt es sich um einen Baukasten der amerikanischen Firma "Dumas Boats". Der Rumpf ist aus GFK, die Aufbauten aus Holz. Angetrieben wird es von 2 Elektromotoren die auf  2 Schiffschrauben wirken. Der Einbau von Jets war zwar mal geplant, aber dazu hätte ich den ganzen Rumpf auseinander nehmen müssen, was ich mir letzten Endes doch nicht antun wollte. Außerdem würden die Jets nicht allzu viel bringen. Die Geschwindigkeit ist groß genug und für ein Rennboot ist die Yacht zu schwer. 

Ansichten der Prime.

 

Der offene Steuerstand mit den Eignern.

Volle Fahrt. Zugegeben, kein Rennboot, aber das Original ist ja auch keins.
Ansicht von achtern. Auf der Badeplattform eine Duschkabine und ein Whirlpool. Auf der Originalyacht befindet sich links und rechts neben dem Beiboot noch 2 Autos, und zwar 2CVS. In diesem Maßstab habe ich aber diese "Enten" bisher nicht bekommen können.
Der Whirlpool
So sieht die Prime bei Nacht aus. 2 Scheinwerfer auf dem Geräteträger beleuchten das Schiff.
Wie beim Original, so ist auch beim Modell die Reling beleuchtet. Hier nutze ich eine spezielle Glasfaserleitung an deren Enden Glühlampen angebacht sind.