Hafenschlepper AGNES

Bei dem Hafenschlepper handelt es sich um eine Modell der Firma Schaffer. Der Teilebausatz stellt eigentlich einen Marineschlepper namens "Föhr" dar, da ich jedoch kein Freund der "Grauschiffe" bin, habe ich einfach eine zivilen Hafenschlepper daraus gemacht. Da ich dann somit kein genaues Vorbild mehr habe kann ich auf diesem Modell meiner Phantasie so ziemlich freien Lauf lassen. Der Name "AGNES" ist der von meiner Großmutter die mit einer Geldspende zu Weihnachten den Kauf ermöglicht hat. Somit könnte diese Modell auch problemlos einen Banner mit dem Spruch "Sponsored bei Oma" tragen.

Technische Daten:       

Original   

     Modell Maßstab 1:25

 

Länge:   

   

  30,5 m   

   

     121 cm

Breite:   

   

    7,5 m   

   

    32 cm

Tiefgang:   

   

   3,9  m   

   

   16 cm

Gewichte:   

   

256,7 BRT   

   

   ca. 20 kg

Antrieb:   

   

1000 PS   

   

     180 Watt

Beim Modell ist der Löschmonitor um 2 Achsen voll beweglich und eine Wasserpumpe sorgt für das nötige Wasser. Ein elektronischer Geräuschgenerator sorgt für die nötige Lärmkulisse. Der Hund auf dem Vorderdeck wedelt mit dem Schwanz und das Steuerrad auf dem offenen Steuerstand bewegt sich synchron zu den Steuerbefehlen auf die Korddüse. Die obligatorische Beleuchtung ist natürlich auch vorhanden. Für eine bessere Manövrierfähigkeit sorgt ein Bugstrahlruder.

Eine Motorradbatterie mit 12V 14Ah für den Fahrmotor, die Wasserpumpe und das Querstromruder, und eine 12V 10Ah Batterie für die Elektronik sorgen für langen Fahrspaß am Wasser. Außerdem bringen diese beide Batterien das benötigte Gewicht für den bulligen Rumpf. Der Motor ist stark genug um ein besetztes Schlauchboot über einen See zu ziehen. 

Die AGNES noch in ihrer alten Bemalung. Sie gefiel mir aber nicht und wurde ersetzt.
So sieht sie heute aus. Gut zu erkennen der offene Steuerstand und auf dem vorderen Deck den Bordhund.
In Fahrt. Typisch für Schlepper die hohe Bugwelle und das damit erzeugte Wellental in Rumpfmitte.
agnes4.jpg (90320 Byte) Detailaufnahme der Brücke. Das Steuerrad dreht sich synchron zu den Ruderbewegungen. Der Löschmonitor ist in 2 Achsen steuerbar.