Mexiko

Meine Urlaube in den Jahren 1997 und 1998 führten mich nach Mexiko. Persönlich habe ich eine Beziehung zu diesem Land, denn ich bin ich Mexiko Stadt geboren, habe aber nur kurze Zeit dort gelebt. Das Land bietet für jeden Geschmack etwas. Von den herrlichen Stränden an der Küste von Yucatán bis zu den zahlreichen Ausgrabungsstätten der Mayas und Azteken. Die nachfolgenden Bilder sollen einen Eindruck dieses Landes vermitteln. Wie immer sind die gezeigten Bilder nur als Vorschau gedacht und können durch anklicken vergrößert werden.
Um einen gewissen Überblick zu bewaren sind die Berichte aufgeteilt:

Mexiko Stadt - Chichen Itzá - Palenque - Weitere Bilder  

Palenque 

Palenque ist für mich die schönsten Ausgrabungsstätten Mexikos. Die Bauten sind zwar nicht so imposant wie z.B. in Chichen Itzá, aber die Lage im Urwald und an den Berghängen ist einzigartig.
Die Gründung Palenques wird auf das frühe 6 Jh. geschätzt. Die Blütezeit wird zwischen dem 6 und 9 Jh. angenommen, bevor diese Stadt, wie auch viele anderen aufgegeben wurde.

palenque3.JPG (487469 Byte)

palenque1.JPG (465179 Byte)
Dominiert wird die Stadt von dem 21m hohen "Tempel der Inschriften". Den Namen verdankt er den mehr als 600 Hieroglyphen die an der Innenwand eingemeißelt wurde. Auf der oberen Teil des Tempels befindet sich eine Gebäude mit 5 großen Türen. Auf dem Boden dieses Heiligtums entdeckte man im Jahre 1949 eine Tür die ins Innere der Pyramide führt. Durch einen engen Gang erreicht man so die Grabkammer des Fürsten Pacal. Diese Entdeckung war eine Sensation, da man bisher annahm die Pyramiden der Mayas seien nur für religiöse Zwecke gebaut worden. Erst später fand man in anderen Teile Mexikos noch Pyramiden in denen Gräber untergebracht waren.  

Untere Bilder: Die Grabkammer in dem "Tempel der Inschriften": Das eigentliche Grab wird von einer großen, verzierten Steinplatte abgedeckt. Diese Platte ist zu groß um durch den engen Gang transportiert zu werden. So geht man davon aus das der Tempel um die Grabkammer herum gebaut wurde. Das linke Bild zeigt die Grabkammer im Tempel von Palenque. Die beiden rechten Bilder zeigen einen originalgetreuen Nachbau der Grabkammer im Anthropologischem Museum in Mexiko City. Der Tote Fürst wurde mit Ornamenten aus Jade bestattet.

palenque4.JPG (271997 Byte)    palenque4a.JPG (133688 Byte)      palenque4b.JPG (111935 Byte)  

palenque5.JPG (319246 Byte) Blick vom "Tempel der Inschriften" auf den Palast mit seinen Galerien und Innenhöfen. Der vierstöckige Turm diente wahrscheinlich als Observatorium.
palenque6sw.JPG (268756 Byte) Eine der vielen Inschriften die in ganz Palenque zu finden sind. In der Mitte ist deutlich eine Maya Persönlichkeit zu sehen. Die quadratischen Zeichen um ihn herum sind die Schriftzeichen der Mayas. Ca. 700 dieser Zeichen besaßen die Mayas und etwa 75% davon können heute entziffert werden.
palenque2.JPG (580311 Byte) Der "Tempel der Sonne". An diesen beiden Bildern lässt sich gut die Lage der Stadt im Urwald erkennen. palenque7.JPG (524513 Byte)